Die Archäologie bei ‚Star Trek‘

Veröffentlicht: 8. November 2013 von mateschrank in Abrams, Abramsverse, Archäologie, Star Trek

Neulich habe ich den Archäologie-Podcast ‚angegraben‘ gehört. Archäologie ist zwar normalerweise überhaupt nicht mein Thema, aber die Sonderfolge zum Thema ‚#11: Faszinierend: Die Archäologie bei Star Trek‘ war wirklich interessant. Gast-Sprecherin Maxi Maria Platz (M.A.) hat beide Themen interessanterweise verknüpft. Meine generelle These der allgemeinen Degeneration von ‚Star Trek‘ seit dem Tod von Gene Roddenberry bestätigt sich dabei auch. Während in der Originalserie die Archäologie noch allgemein gut dargestellt wurde und in ‚Star Trek: The Next Generation‘ ihren Höhepunkt erlebte, stellte diese Wissenschaft in ‚Star Trek: Deep Space Nine‘ nur noch ein lächerliches Hilfswerkzeug dar, welches durch die Propheten quasi obsolet gemacht wurde. Bei ‚Star Trek: Voyager‘ wiederum erlebte die Archäologie noch einmal Hochphasen, während die beiden Sprecher bei ‚angegraben‘ leider nicht über ‚Star Trek: Enterprise‘ reden. Über das Abramsverse brauchen sie sich ja wiederum auch nicht auszutauschen, da dort die Archäologie gar nicht mehr vorkommt.

Hier der Link zu Maxis Blogeintrag mit dem Thema: ‚Archäologie und Star Trek in Audio. Zu Gast bei Angegraben. Podcast‘ (mit weiteren Links zu ihren Ausführungen).

Flattr this

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s