Ein bisschen ‚Star Wars‘-Feeling mit ‚Shadows of the Empire‘

Veröffentlicht: 17. Juli 2014 von mateschrank in Clone Wars, Lucas, Lucasfilm, Michael Giacchino, Soundtracks, Star Wars

Zum ersten Mal habe ich das Buch ‚Star Wars: Schatten des Imperiums‘ von Steve Perry (nicht dem Sänger, sondern dem Buchautor) gelesen. Der Roman ist Teil des ersten „Multimedia-Projektes“ von ‚Lucasfilm‘ aus dem Jahr 1996. Das Projekt war mit einem Trailer angekündigt worden, der im Internet für Aufsehen sorgte. Damals dachten viele ‚Star Wars‘-Fans, dass ein neuer Film – kein Prequel und kein Sequel, sondern ein „Midquel“ – anstehen würde. Die Befürchtungen bei ‚Lucasfilm‘ gingen so weit, dass sie den Trailer zurückzogen.

Teil des „Multimedia-Projektes“ waren unter anderem ein Roman (hier auf Englisch
und als E-Book), ein N64-Spiel, ein PC-Spiel, ein Comic, ein Soundtrack und diverse Action-Figuren. Der Soundtrack ist durchaus gut (vielleicht 3,5 von 5 Sternen) und bewegt sich voll und ganz im von John Williams geschaffenen Musik-Universum. Mit Joel McNeely hätte Williams in den 90er Jahren einen würdigen Nachfolger gefunden. Doch mittlerweile dürfte Michael Giacchino der bessere Kandidat für die Williams-Nachfolge sein.

Der Roman ist gut, es kommt durchaus ein bisschen ‚Star Wars‘-Feeling auf. Negativ anzumerken sind die nicht gerade emanzipatorischen Frauenbilder, eher langweilig beschriebene Schlachten und Kämpfe sowie ein bisschen zu abrupte Wechsel zwischen den verschiedenen Elementen des Buches. Aber die Story ist gut und es macht Spaß, herauszufinden, was mit Ben Kenobis Hütte geworden ist oder wie die Rebellen genau an die Pläne für den neuen Todesstern gekommen sind. Alles in allem wohl auch 3,5 von 5 Sterne.

Wer keine Lust auf das Buch hat, kann auch ein wenig ‚Star Wars‘-Feeling erleben, wenn er sich die Cutscenes des Computerspiels ankuckt. Ingesamt sind Teil 1 und 2 knapp 12 Minuten lang – also schon fast eine halbe ‚Clone Wars‘-Folge. Vielleicht eine nette Überbrückung, bis ‚Star Wars: Rebels‘ losgeht (klasse Trailer auf Deutsch und auf Englisch). Die Story in den Spielen verlief aber etwas anders als im Buch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s